Mathematik an der Universität Göttingen
Suche| English
Bild Riemann

Bernhard Riemann (1826-1866) promovierte 1851 bei Gauss in Göttingen und wurde dort 1859 Nachfolger von Dirichlet. Bis heute ist die berühmte "Riemannsche Vermutung" ungelöst und sind Promotionsthemen im Umfeld möglich.


Promotion


Promotionsstudium in Mathematik an der Universität Göttingen


Es gibt in Mathematik in Göttingen sehr gute und breitgefächerte Promotionsmöglichkeiten. Wer nach Abschluss des Studiums noch in Mathematik promovieren möchte, nimmt am besten zunächst Kontakt mit einem möglichen Betreuer oder einer möglichen Betreuerin auf. Informationen über die verschiedenen Forschungsgebiete und deren Vertreter oder Vertreterinnen gibt es unter der Rubrik Forschung. Zur Betreuung werden dann noch zwei weitere promovierte Personen hinzugenommen, und dem so gebildeten Betreuungsausschuss wird während des Promotionsstudiums regelmäßig über die erzielten Fortschritte berichtet, aber ggf. auch über Misserfolge, zu denen es dann Beratung gibt.

Das Promotionsstudium ist in der Regel dreijährig und geschieht in dem Promotionsstudiengang „Mathematical Sciences“.
Dabei sind die Promovierenden während der gesamten Promotionszeit an der Universität Göttingen eingeschrieben.

Informationen zur Zulassung zum Studiengang finden sich in einer Ordnung über die Feststellung der besonderen Eignung für Promotionsstudiengang „Mathematical Sciences“, vgl. Amtl.Mitteilungen vom 12.07.2013 Nr.28 (pdf)

Während des Promotionsstudiums sind Leistungen im Umfang von 30 Anrechnungspunkten ("Credits", abgekürzt C) zu erbringen und bei der Meldung zur Promotionsprüfung nachzuweisen. Dazu gehören z.B. die Teilnahme an wissenschaftlichen Kolloquien und Seminaren sowie die Teilnahme an einer externen wissenschaftlichen Fachtagung im Forschungsgebiet. Näheres findet sich in Anlage 16 der Fachspezifischen Bestimmungen für den Promotionsstudiengang „Mathematical Sciences“ vgl. Amtl.Mitteilungen vom 16.07.2013/Nr.29, S.911-921 (pdf).

Drittmittelunterstützung findet sich insbesondere durch die DFG-Graduiertenkollegs

und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)

Eine erfolgreich abgeschlossene Promotion in Mathematik führt zur Erlangung des Doktorgrades "Dr.rer.nat.". Der Promotionsstudiengang gehört zum „Grundprogramm Mathematik“ der Georg-August University School of Science (GAUSS).