Mathematik an der Universität Göttingen
Suche| English

Promotionsprüfung zur Erlangung des Doktorgrades Dr.rer.nat.

Die Promotionsprüfung in Mathematik besteht aus einer schriftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung (Disputation). Sie erfolgt gemäß §16 GAUSS-Promotionsordnung (RerNat-O), die am 5.7.2012 in Kraft getreten ist, vgl. GAUSS-Seite mit Ordnungen . Auf dieser Seite finden Sie auch ein Muster für das Deckblatt der Dissertation mit Vor- und Rückseite.

Wenn Sie Ihre Doktorarbeit in Mathematik fertig geschrieben haben, melden Sie sich beim Dekanat der Fakultät für Mathematik und Informatik zur Promotionsprüfung an. Sie bringen dann folgende Unterlagen mit, vgl. §9 RerNat-O:

  1. Zwei Exemplare der Dissertation in schriftlicher Form, es ist auch ein Exemplar in digitaler Form (etwa pdf) einzureichen, die Übereinstimmung der digitalen Version mit der schriftlichen wissenschaftlichen Abhandlung muss von der oder dem Promovierenden verbindlich bestätigt werden.
  2. etwaige veröffentlichte wissenschaftliche Schriften der Bewerberin oder des Bewerbers im Zusammenhang mit der Dissertation,
  3. ein in deutscher oder englischer Sprache abgefasster Lebenslauf, der auch über den wissenschaftlichen Entwicklungsgang der oder des Promovierenden Auskunft gibt,
  4. ausgefüllte und unterschriebene Checkliste für Promovierende inklusive der dort aufgeführten Leistungsnachweise gemäß Anlage 16 oder ggf. noch Anlage 6 der RerNat-O,
  5. die unterschriebene Promovierenden-Erklärung gemäß Anlage 1 RerNat-O, soweit noch nicht vorliegend.
  6. Vorschlag für die Referierenden der Dissertation und für die weiteren Mitglieder der Prüfungskommission nach Maßgabe von §11 Abs.1 bis 3 RerNat-O sowie ein mit den Beteiligten abgesprochener Terminvorschlag für die mündliche Prüfung, sofern ein solcher Terminvorschlag nicht möglich ist, entscheidet das Dekanat.
  7. Nachweis der ordnungsgemäßen Einschreibung

Termin und Ort der Disputation werden dann im Termineserver angekündigt. Nach erfoglreich abgeschlossener Promotionsprüfung wird die Promotion öffentlich bekannt gegeben im Rahmen der zweimal im Semester in der Aula der Universität stattfindenden feierlichen Verkündung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Promotionen.